Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart


Hypnosetherapie & Coaching Miriam Frey

Erwachsene, Kinder & Jugendliche

DEIN WEG ZUR VERÄNDERUNG​

Depressionen

Depressionen und depressive Verstimmungen äussern sich bei den Betroffenen auf psychischer Ebene in aller Regel durch anhaltend gedrückte Stimmung, Freudlosigkeit, Antriebshemmung und Interessenverlust. Alles fällt plötzlich ungemein schwer und die vorhandene Energie scheint für den Alltag, geschweige denn für zusätzliche Unternehmungen oder Projekte nicht mehr auszureichen.


Hinzu kommen oft körperliche Symtome wie Schlaf- Konzentrations- oder Appetitstörungen bis hin zu regelrechten Schmerzzuständen, die zusätzlich Energie rauben und Körper und Geist schwächen. Wenn der Zustand die Lebensqualität über längere Zeit zu sehr beeinträchtigt, weil einfach nichts mehr gelingen will und zusätzlich Versagens- oder Existenzängste auftreten oder weil wichtige Pfeiler wie Beziehung oder Arbeitsstelle aufgrund des Zustandes wegzubrechen drohen, gehen Depressionen schliesslich auch oft mit Suizidgedanken einher. Es wird schlicht kein anderer Ausweg aus der Spirale mehr erkannt und man sehnt sich lediglich noch danach, dass es endlich aufhört.


Depression kennt viele Gesichter. Ob unipolare oder bipolare Depression, bei welcher sich depressive Episoden mit manischen Episoden abwechseln, psychotische Depression, saisonal abhängige Depression, Wochenbettdepression: Allen diese Formen ist gemein, dass sich die Betroffenen ihrer Depression machtlos ausgeliefert fühlen. Sätze aus dem Umfeld wie "stell Dich nicht so an", "Du musst Dich nur ein wenig zusammenreissen" und pauschales "Das wird schon wieder", werden als regelrechte Verhöhung des Zustandes empfunden und belasten die Betroffenen noch weiter, da sie sich in ihrem Leiden nicht ernst genommen fühlen oder befürchten, eine Belastung für ihr Umfeld zu sein. Verschlimmert wird diese Dynamik, wenn die Betroffenen das Gefühl haben, die sie belastenden Emotionen gar nicht empfinden zu dürfen, weil doch in ihrem Leben eigentlich alles in Ordnung scheint. In solchen Fällen laufen sie Gefahr, dass ihre Beschwerden von Dritten als Undankbarkeit oder unverständliches Jammern abgetan werden.


Depressionen sind ein immer wiederkehrendes Behandlungsgebiet in der Hypnosetherapie und können erfahrungsgemäss häufig mit grossem Erfolg nachhaltig und effizient durch Hypnose angegangen werden.


Im Rahmen der Hypnose geht es darum, an den Ursprung dieses Zustandes zu gelangen und diesen und die daran geknüpften Gefühle aufzulösen. Gemäss meiner eigenen Erfahrung aus der Praxis spielen bei Depressionen oft Selbstverurteilung und Schuldgefühle aus frühster Kindheit eine Rolle, welche durch Hypnose lokalisiert und neutralisiert werden können. Es geht in solchen Sitzungen in einem ersten Schritt darum, diese frühen Erfahrungen, die der Betroffene aus den Augen eines Kindes beurteilte, zu erkennen, in der Hypnose noch einmal zu durchleben und aus der Sicht des Erwachsenen zu analysieren. In einem zweiten Schritt dürfen die Betroffenen alte mit diesen Situationen verknüpfte Schuld- und Schamgefühle und Selbstverurteilungen loslassen sowie auch allfällig vorhandene Wut und Groll gegen Dritte. Der neugewonnene Frieden mit der eigenen Vergangenheit und den darin vorkommenden Menschen (inkl. sich selber), setzt dabei neue Ressourcen frei und gibt den Betroffenen die Möglichkeit, sich mit allen Stärken und Schwächen liebevoll anzunehmen und wieder unbelastet und vertrauensvoll in die eigene Zukunft zu sehen.